Friedrich Sieburg – Die stählerne Blume

Sieburg1Im Jahre 1939, kurz vor dem Ausbruch des Krieges in Europa, befindet sich Japan mitten auf dem Vormarsch in Ostasien. Korea und Taiwan zählen bereits zu den Kolonien Japans und große Teile von China sind besetzt oder stehen unter japanischem Einfluss. Die japanische Militärfraktion strebt mit ihrer Ideologie „Asien den Asiaten“ einen Zusammenschluss der ostasiatischen Länder, insbesondere China, unter japanischer Herrschaft an. Erklärtes offizielles Ziel ist es, unter der Führung Japans die europäischen Großmächte aus Asien endgültig zu vertreiben.

Zu dieser Zeit unternimmt der deutsche Schriftsteller und Literaturkritiker Friedrich Sieburg eine mehrmonatige Reise nach Japan und fasst seine Eindrücke und Erfahrungen anschließend in seinem Buch „Die stählerne Blume“ zusammen. Vor allem das Wesen der japanischen Kultur und der Gedanke hinter der Expansionspolitik Japans stehen dabei im Vordergrund. Seine Schilderungen reichen von Japans Religion über das Frauenbild bis zur damaligen Außenpolitik.  Friedrich Sieburg – Die stählerne Blume weiterlesen

The Allied Propaganda Campaign over Japan During the Last Months of World War II

Szasz, Ferenc Morton (2009): „“Pamphlets Away“: The Allied Propaganda Campaign over Japan During the Last Months of World War II“. In: Journal of Popular Culture 42: 3. 530–540. The Allied Propaganda Campaign over Japan During the Last Months of World War II weiterlesen

A Comparison of Comic Book Propaganda from World War II and September 11

Scott, Cord (2007): „Written in Red, White, and Blue: A Comparison of Comic Book Propaganda from World War II and September 11“. In: Journal of Popular Culture 40: 2. 325–343. A Comparison of Comic Book Propaganda from World War II and September 11 weiterlesen